Mediathek
Sie sind hier: Unternehmen > Presse & Mediathek > Mediathek

Medical Park - Mediathek


6. Ameranger Disput 2105

6. Ameranger Disput zum Thema Alzheimer Demenz

Ein globales Problem verlangt eine globale Lösung
Expertendiskussion zu Anstieg, Auswirkungen und Forschungsergebnissen

Auf Einladung der Ernst-Freiberger-Stiftung und der Medical Park Klinikgruppe haben renommierte Experten über das Thema Alzheimer Demenz debattiert. Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Florian Holsboer, Emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München, Molekularbiologe der Ludwig-Maximilian-Universität München Prof. Dr. Christian Haass und Prof. Dr. Axel Börsch-Supan des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik München reflektierten unter dem Titel „Alzheimer Demenz – viele Erkenntnisse, aber keine Lösungen?" gemeinsam mit Moderatorin Nina Ruge über die aktuelle Situation. Einig waren sich die Wissenschaftler, dass eine Alzheimerwelle auf uns zurollt. Es handele sich um ein globales Problem, welches nur global gelöst werden könne. Allerdings gebe es in der Forschung Fortschritte, die Anlass zur Hoffnung gäben. Darüber hinaus müssten strukturelle Änderungen in der Gesellschaft und Gesundheitspolitik vorgenommen werden, um die erwartete Kostenexplosion zu verhindern.

» zum Video

» Biomedizinisches Centrum (BMC), Ludwig-Maximilians Universität München


Neuer starker Partner

Medical Park AG kooperiert mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband


Die Medical Park AG führt ihre lange Tradition in der sportmedizinischen Rehabilitation und Prävention fort. Seit vielen Jahren arbeitet die Unternehmensgruppe mit Spitzenathleten, Olympia-Medaillengewinnern und Weltmeistern verschiedenster Sportarten zusammen. Künftig vertrauen auch die Athleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes auf die Fähigkeiten der Ärzte und Therapeuten in den zwölf Fachkliniken sowie in den zwei ambulanten Gesundheitszentren.

Interviews: Christian Fuchs
» Im Interview zeigt Michael Krach, Vorstand Medical Park, auf, wovon die Athleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes profitieren können

» Frank Lebert, Geschäftsführer Deutsche Leichtathletik Marketing GmbH (DLM), blickt im Interview auf die beginnende Kooperation zwischen Deutschem Leichtathletik-Verband und dem Medical Park

» Im Interview erläutert Prof. Dr. Thomas Wessinghage, Ärztlicher Direktor, Chefarzt Orthopädie und Sportmedizin Medical Park, warum es ihn freut, dass der Deutsche Leichtathletik-Verband mit dem Medical Park kooperiert

» Im Interview spricht Dr. Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, über die neue Kooperation mit dem Medical Park und die Vorteile für die Sportler


Medical Park-Imagefilm

Gesundwerden und Wohlfühlen in traumhafter Lage


In den Kliniken der Medical Park-Unternehmensgruppe ist dieser hohe Anspruch tägliche Wirklichkeit. Medical Park-Kliniken gibt es deshalb auch nur in den schönsten Gegenden Deutschlands dort, wo andere Urlaub machen. In ihren Kliniken hat sich die Medical Park-Unternehmensgruppe auf die Indikationen Neurologie, Orthopädie, Psychosomatik, Kardiologie/Innere Medizin sowie Sportmedizin spezialisiert und trägt damit den hohen Anforderungen an das Rehabilitationswesen des 21. Jahrhunderts Rechnung.
Als Premiumanbieter hat sie wegweisende therapeutische Konzepte entwickelt, die allen Patienten zugutekommen, beispielsweise das ADL-Training (Activities of Daily Living) oder die in dieser Form einmalige Medizinische Trainingstherapie (MTT).
Damit die Patienten von den Fortschritten in der modernen Medizin profitieren, arbeitet Medical Park eng mit den bedeutendsten deutschen Universitäten zusammen und hat eigene Stiftungslehrstühle an Universitäten in München, Berlin und Erlangen-Nürnberg eingerichtet. Dort forschen Medical Park-Chefärzte auf den Gebieten der Neurologie, Orthopädie, Psychosomatik und Kardiologie. Der ständige Austausch zwischen Forschung und Lehre sowie der Alltagspraxis gewährleistet, dass sich die Therapieangebote der Medical Park-Kliniken stets auf dem neuesten Stand der Wissenschaft befinden und ständig fortentwickelt werden.

» zum Video


Medical Park Berlin Humboldtmühle

Schluss mit Rückenschmerzen

Rückenschmerzen - wann muss operiert werden, wann helfen konservative und alternative Therapien, damit man sich möglichst schnell und natürlich auch zukünftig schmerzfrei bewegen kann? In der rbb Praxis drehte sich am 18. November alles um das Thema Rücken. Als Experte mit im Studio: Prof. Dr. med. Karsten E. Dreinhöfer, Chefarzt Orthopädie der Klinik Medical Park Berlin Humboldtmühle.

» zum rbb Praxis-Beitrag

Medical Park

Mit dem ADL-Training zurück in den Alltag

In vielen Bereichen moderner Rehabilitation ist die Medical Park AG Schrittmacher. Das gilt besonders für die Entwicklung des fortschrittlichen ADL-Trainings. Dieser Begriff steht für „Activities of daily living“, also Aktivitäten im ganz normalen Alltag.
Einen Zebrastreifen überqueren, eine Bürgersteigkante überwinden, ein Auto betanken, Einkaufen oder sich in der eigenen Wohnung sicher bewegen? Wer an neurologischen Erkrankungen leidet, beispielsweise nach einem Schlagfall, stößt hier oft auf erhebliche Probleme. Diese überwinden zu lernen, ist Ziel unseres „ADL-Trainings“.
Wir verwirklichen damit ein neues multidisziplinäres integratives Therapiekonzept zur Erlangung und Verbesserung der Alltagskompetenz und setzen damit Maßstäbe. Unser Konzept kommt vor allem Patienten mit neurologischen oder orthopädischen Erkrankungen zugute. Wir helfen ihnen, wieder möglichst selbstständig am Alltagsleben teilzunehmen.

» zum Video

Medical Park Bad Camberg

Die Worte finden - Dank Logopädie wieder sprechen können


Wenn im Zuge einer neurologischen Erkrankung plötzlich die Worte fehlen oder die richtige Aussprache nicht mehr funktioniert, ist das für Betroffene ein tiefer Einschnitt. Der Weg zurück zur Sprache mithilfe der Logopädie ist oft mühsam und fordert Geduld, einen eisernen Willen und Vertrauen zwischen Therapeuten und Patienten.

Ein in der Klinik Medical Park Bad Camberg gedrehter ZDF-Beitrag der Reihe "Praxis täglich" zeigt, dass Logopäden ebenso im Einsatz sind, wenn es um die Rehabilitation nach einem Schlaganfall oder einer Hirnblutung, aber auch der Behandlung einer Parkinsonerkrankung geht.

» Zum ZDF-Beitrag

Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Interview mit Dr. Michael Vesper
Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes


Gesellschaft, Politik, Sport: In Michael Vesper treffen sich alle diese Ebenen. Seine politische Laufbahn begann er als Gründungsmitglied der Grünen und Geschäftsführer der ersten Grünen-Bundestagsfraktion. Es war der erste Höhepunkt einer Politikkarriere, die ihn später zum Mitglied mehrerer nordrhein-westfälischer Landesregierungen werden ließ. Ab dem Jahr 2000 wirkte er dabei als Minister für Städtebau, Wohnen, Kultur - und Sport. Zudem fungierte er als Stellvertreter der Ministerpräsidenten Johannes Rau, Wolfgang Clement und Peer Steinbrück, bis er "die Seiten wechselte" und die Position des Generaldirektors des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), dem Dachverband des deutschen Sports, übernahm. Probleme mit der Peronäussehne zwangen ihn zu einer Auszeit. Nach einer Operation entschied er sich zur Rehabilitation in der Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus - und hat seine Zeit am Tegernsee gut genutzt und sehr genossen:

» zum Video

Medical Park Chiemseeblick

Fachklinik für Psychosomatik


Gesundwerden und wohlfühlen in traumhafter Lage - die Klinik Medical Park Chiemseeblick lädt dazu ein. Wie alle Kliniken der Medical Park AG zeichnet sie sich durch ihre besondere Lage, das Ambiente eines gehobenen Hotels und ganz besonders durch die medizinisch-therapeutische Kompetenz aus. Patienten mit psychosomatischen Indikationen finden hier die idealen Bedingungen, um zu genesen und mit neuer Kraft in den Alltag zurückkehren zu können.

» zum Video

Medical Park Berlin Humboldtmühle

Prof. Dr. Stefan Hesse
Chefarzt Neurologie Medical Park Berlin Humboldtmühle
Reha dauert mindestens sechs bis neun Monate


Die freudigen Neuigkeiten überwältigten die ganze Welt - nach 169 Tagen ist Michael Schumacher aus dem Koma erwacht und auf dem Weg zurück ins Leben. Auch die Klinik Medical Park Berlin Humbodltmühle erreichte die positive Nachricht. Spezialisiert auf die neurologoische Rehabilitation, unter anderem von Wachkomapatienten, erläutert Prof. Dr. Stefan Hesse, Chefarzt der Neurologie und des Schlaganfallzentrums Berlin, in einem Beitrag von N24 wie eine solche Rehabilitation aussehen könnte.

» zum N24-Beitrag


Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Chinesische Diskus- und Hammerwerferinnen auf dem Siegerpodest


Bei den Olympischen Spielen in London standen erstmals auch chinesische Diskus- und Hammerwerferinnen auf dem Siegerpodest. Anteil an diesen Erfolgen hat auch die Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus, die für ihre sporttherapeutische Kompetenz auch im asiatischen Raum bekannt ist. Ihr Cheftherapeut Knut Stamer berichtet, wie es zu kam, dass die bayerische Rehabilitationsklinik einen so guten Ruf im fernen China besitzt.
Während im Westen traditionelle chinesische Medizin oft hoch gelobt wird, ist andererseits die Physiotherapie im Land der aufgehenden Sonne weitgehend unbekannt. Das wird sich ändern, denn die Erfolge, die chinesische Spitzenathleten eben auch mithilfe der Physiotherapie erringen, sind unübersehbar.
Zwar dürften die chinesischen Funktionäre lieber Gold- als Bronzemedaillen gesehen haben, doch was nicht ist kann ja noch werden. Auf jeden Fall soll die Kooperation des chinesischen Leichtathletikverbands mit der Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus fortgesetzt und möglicherweise vertieft werden.

» zum Video

Medical Park

Prof. Dr. Christian Hagl
Direktor der Herzchirurgischen Klinik der Universität München


Selbst nach schwierigsten Operationen werden kardiologische Patienten heutzutage frühzeitig in Rehabilitationskliniken verlegt. Auf das medizinisch-therapeutische Personal sind damit zusätzliche Aufgaben zugekommen. Wenn neben der medizinischen Kompetenz auch das Ambiente der Rehabilitationsklinik stimmt, dann sind bereits wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Genesung gegeben, stellt Prof. Dr. Christian Hagl, Chefarzt der Herzchirurgischen Klinik der Universität München fest.

» zum Video

Medical Park Chiemseeblick

Prof. Dr. Florian Holsboer
Direktor des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie München


Die Fachklinik für Psychosomatik Medical Park Chiemseeblick und das renommierte Max-Planck-Institut für Psychiatrie München sind eine enge Partnerschaft eingegangen. Theorie und Praxis ergänzen sich in idealer Weise, den Nutzen haben beide Einrichtungen und damit Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen überhaupt. Die Kernpunkte der Partnerschaft beschreibt Prof. Dr. Florian Holsboer, Leiter des Münchener Instituts.

» zum Video

Medical Park Berlin Humboldtmühle

Prof. Dr. Karl Max Einhäupl
Versorgung von Schlaganfallpatienten wird optimiert


200.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Schlaganfall - viele überleben das erste halbe Jahr nicht. Schnelles Handeln ist also gefragt, um Leben zu erhalten und Folgeschäden zu minimieren. Um die Versorgung von Schlaganfallpatienten zu verbessern, haben die Charité - Universitätsmedizin Berlin, das Schlaganfallzentrum Medical Park Berlin Humboldtmühle und die BARMER GEK den ersten Vertrag zur integrierten Versorgung - kurz "IV-Vertrag" - dieser Patienten in der Hauptstadt geschlossen.

» zum Video

Medical Park

MTT - Medizinische Trainingstherapie

Allein in Deutschland werden jedes Jahr über 200.000 Hüftgelenks- und ähnlich viele Kniegelenksendoprothesen implantiert. Damit zählen diese Operationen zu den häufigsten Eingriffen, die in der modernen Chirurgie durchgeführt werden. Herkömmliche Therapieformen sind hier nur noch bedingt hilfreich. Die Medical Park-Unternhemensgruppe hat daher ein umfassendes Konzept zur orthopädisch-traumatologischen Rehabilitation entwickelt, das ständig fortgeschrieben wird - die Medizinische Trainingstherapie - MTT.

Modernste Medizintechnik ist eingebettet in lichtdurchflutete Räume. Kletterfelsen, Wasserläufe, viel Grün sowie der Natur nachempfundene Elemente üben eine motivierende Wirkung aus. Pflanzen dienen als Sichtschutz und gewährleisten die Privatsphäre der Patienten beim Training.

Der ohnehin ausgefüllte Therapietag fällt damit leichter und vor allem: Das Gesundwerden in den Medical Park-Kliniken macht auch noch Spaß.

» zum Video

Medical Park Berlin Humboldtmühle

Schlaganfall: Der mühsame Weg zurück in den Alltag

Vor dreieinhalb Jahren erlitt die Komikerin Gaby Köster einen schweren Schlaganfall und hat darüber ein Buch geschrieben. Gesundheit! zeigt, wie Schlaganfallbetroffene in der medizinischen Rehabilitation gefördert werden. Wie Lähmungen und Sprechstörungen mühsam überwunden werden.

» zum Video

Medical Park Berlin Humboldtmühle

Prof. Dr. med. Heinz Theres
Chefarzt Kardiologie/Innere Medizin


Im Bereich der Kardiologie hat es in den vergangenen Jahren rasante Fortschritte gegeben - sowohl bei Akutversorgung von Patienten wie auch bei der Rehabilitation und nicht zuletzt der Prophylaxe.

Prof. Dr. Heinz Theres, Chefarzt der Abteilung Kardiologie/Innere Medizin der Klinik Medical Park Berlin Humboldtmühle, nimmt Stellung zu aktuellen Entwicklungen und zur Expertise von Medical Park auf diesem Gebiet der Medizin.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Holger Stromberg
Koch der Deutschen Fußballnationalmannschaft


Wenn Holger Stromberg die Küche der Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus überschwänglich lobt, dann kann das getrost als allerhöchste Auszeichnung betrachtet werden. Schließlich ist Holger Stromberg das, was man gemeinhin "Starkoch" nennt und vor allem: als Chefkoch der Deutschen Fußballnationalmannschaft sorgt er für deren physisches, aber durchaus auch psychisches Wohlbefinden. Nach einer orthopädischen Operation entschied er sich zur Rehabilitation in der Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus und hat die Zeit am Tegernsee ganz offensichtlich genossen.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Bernd Michael Andressen
Buchautor


Jedes Jahr erleiden in Deutschland über 210.000 Menschen einen Herzinfarkt und kardiologische Erkrankungen sind die häufigste Todesursache. Bernd Michael Andressen hat sich darüber keine Gedanken gemacht, bis er selbst Opfer eines Herzinfarkts wurde. Nach der Operation in München und der anschließenden Rehabilitation in der Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus hat er sein Leben umgestellt: Weniger beruflicher Stress, mehr Sport, Ausgeglichenheit und vor allem ein optimistischer Blick in die Zukunft sind Kennzeichen seines neuen Lebens, wie er berichtet.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee Am Kirschbaumhügel

Helmut Markwort
Herausgeber des Nachrichtenmagazins "Focus", Moderator


Am 1. Juli konnte Helmut Markwort nach Operation und mehrwöchiger Rehabilitation in der Klinik Medical Park Bad Wiessee Am Kirschbaumhügel, Privatklinik für Kardiologie und Orthopädie, wieder Gäste beim Sonntags-Stammtisch von BR 3 begrüßen. Dabei fand er lobende Worte für die Klinik und das gesamte Medical Park-Team.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee Am Kirschbaumhügel

Ellen Schwiers
Schauspielerin


Es gibt kaum eine deutsche Schauspielerin, die auf der Leinwand, im Fernsehen und im Theater derart präsent ist wie Ellen Schwiers. Kein Wunder, denn die Liebe zur Schauspielerei liegt ganz offensichtlich in der Familie und vererbt sich von Generation zu Generation. Die mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen - unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz - bedachte Schauspielerin kam im April 2012 nicht umhin, sich einer Hüftoperation zu unterziehen, die dann eine stationäre Rehabilitation erforderlich machte. Sie entschied sich für die Klinik Medical Park Bad Wiessee am Kirschbaumhügel, Privatklinik für Kardiologie und Orthopädie und ist voller Lob für die Klinik und das gesamte Medical Park-Team - von den Ärzten über die Therapeuten bis zu den Servicekräften.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Sepp Schauer
Schauspieler


Sepp Schauer gehört zu den beliebtesten deutschen Schauspielern. Millionen kennen ihn als Portier Alfons aus der Serie "Sturm der Liebe", aber ihn darauf zu reduzieren, wäre völlig verfehlt. Er gehörte der Münchner Iberl-Bühne an, war in der "Soko 5113" und im "Tatort" zu sehen, spielte in dem Mehrteiler "Die Manns" mit und liebt es, mit Lesungen sein Publikum zu begeistern.

Zweimal hat er allerdings Pausen einlegen müssen: Hüftoperationen zwangen ihn dazu und beide Male kam er in die Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus zur stationären Rehabilitation. Von einem zweiten Zuhause will er natürlich nicht sprechen, aber wohl gefühlt hat er sich allemal.

» zum Video

Medical Park Chiemsee

Tatjana Hüfner
Rennrodlerin


Tatjana Hüfner vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal hat alles gewonnen, was man nur gewinnen kann: Olympisches Gold, den Gesamtweltcup, Weltmeisterschaften. In der Klinik Medical Park Chiemsee in Bernau-Felden kam sie zum Saisonabschluss noch einmal mit ihren Teamkolleginnen und -kollegen zusammen, um dann nach Sotschi zu fliegen. Sie gehört zu den wenigen Ausgewählten, die die dortige Bahn auf ihre Tauglichkeit überprüfen. Für Medical Park plauderte sie über Gefühle und Ziele.

» zum Video

Medical Park Chiemsee

Felix Loch
Rennrodler


Felix Loch - Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver stand "Gold-Felix" ganz oben auf dem Siegertreppchen - ein Platz, den er bei Welt- oder Deutschen Meisterschaften ohnehin schon häufig eingenommen hat. Im März kam der Rennrodel-Star in die Klinik Medical Park Chiemsee in Bernau-Felden, um hier am Saison-Abschlusstraining teilzunehmen und sich schon jetzt auf die neue Saison vorzubereiten.

» zum Video

Medical Park Chiemsee

Andi Langenhan
Rennrodler


Als erfolgreiches Mitglied der Deutschen Rennrodel-Nationalmannschaft kam auch Andi Langenhan zum "cool down" in die Klinik Medical Park Chiemsee in Bernau-Felden. Ziel des sympathischen Polizeimeisters aus Thüringen ist - wie sollte es anders sein - die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Sotschi.

» zum Video

Medical Park Chiemsee

Natalie Geisenberger
Rennrodlerin


Natalie Geisenberger vom RRT Miesbach ist mehrfache Weltmeisterin im Rennrodeln, hat die Bronze-Medaille bei den Olympischen Winterspielen 2010 gewonnen. In der Klinik Medical Park Chiemsee in Bernau-Felden nahm sie Stellung zu ihren aktuellen Plänen.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Viktoria Rebensburg
Skirennläuferin


Viktoria Rebensburg, Goldmedaillengewinnerin von Vancouver, über die Gefahren beim Skilaufen und ihre Erfahrungen mit den Medical Park-Kliniken.

» zum Video

Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Susanne Riesch
Skirennläuferin


Susanne Riesch, Skirennläuferin, erlitt im September 2011 einen schweren Skiunfall. Zur Rehabilitation kam für sie nur die Klinik Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus in Frage.

» zum Video