Aktuelles
Sie sind hier: Kliniken & Zentren > Chiemsee | Bernau-Felden > Aktuelles

Aktuelles über Medical Park Chiemsee | Bernau-Felden

Treffen im Advent



15.11.2019 ; 19:10Uhr

Medical Park erweitert Kliniken am Chiemsee


Medical Park erweitert Kliniken am Chiemsee

Mit den beiden Neubauten unterstreicht die Klinikgruppe ihren Premiumanspruch für die Indikationen Orthopädie und Psychosomatik

BERNAU-FELDEN (Medical Park, 19.09.2019) Im Rahmen eines Festaktes mit Segnung wurden die beiden Häuser „Chiemsee“ und „Weitsee“ der Medical Park Kliniken Chiemsee bzw. Chiemseeblick vorgestellt und eröffnet. Durch die Erweiterung entstanden auch rund 65 neue Arbeitsplätze.

Weitere Infos finden Sie hier!

 


10.09.2019 ; 19:33Uhr

Vom Chiemsee an den Pazifik


Vom Chiemsee an den Pazifik

Vom Chiemsee an den Pazifik

Seit fast 16 Jahren arbeitet Dr. med Harald Funk als Arzt am Medical Park Chiemsee. Noch länger, nämlich mittlerweile 30 Jahre betreibt er in seiner Freizeit Triathlon, die Ausdauer-Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, auf allen Distanzen, vom einstündigen Triathlon, der sog. Sprintdistanz, die aus 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen besteht bis hin zur Langdistanz, in der 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42km Laufen nonstop bewältigt werden müssen.

Der weltweit bekannteste Triathlonwettbewerb findet alljährlich im Oktober auf Big Island, der größten der hawaiianischen Inseln statt und hat gleichzeitig den Status einer Weltmeisterschaft für Profis und Amateure. Für diesen Wettkampf müssen sich Athleten, die dort antreten wollen erst in anderen, lokalen Ironman-Wettkämpfen qualifizieren. Harald Funk nahm in diesem Jahr zum insgesamt vierten Mal an diesem geschichtsträchtigen Wettkampf auf Hawaii teil und hatte sich dafür 11 Monate zuvor beim Ironman Wales die Qualifikation geholt.

Die vierte Hawaii-Teilnahme sollte mit der besten Plazierung für Funk enden, denn der Funktionsoberarzt vom Medical Park Chiemsee erreicht in seiner Klasse den zweiten Platz von insgesamt 250 Startern, die in der Klasse M50 an den Start gehen durften und konnte somit im Ziel den Vizeweltmeistertitel bejubeln.

9 Stunden und 16 Minuten hatte er für die Distanzen bei 32° C Außentemperatur und fast 100% Luftfeuchtigkeit insgesamt benötigt und stellte damit sogar auf dem Fahrrad mit 4 Stunden und 32 Minuten für 180km einen neuen Rekord auf.  Noch nie bei den bisherigen 40 Austragungen war ein über 50-jähriger Athlet schneller auf dem Rad als Funk in diesem Jahr.

Das Fundament zu dieser Radleistung hatte Funk sicher auch in den Jahren davor gelegt, denn seinen 15km langen Arbeitsweg legt er ganzjährig und bei allen Wetterbedingungen mit dem Fahrrad (und gelegentlich joggend) zurück, was offensichtlich nebenbei ein sehr effektives Radtraining darstellt. Natürlich langen diese rund 150km Training pro Woche alleine nicht aus für eine solche Leistung, sondern müssen in der Freizeit noch ergänzt werden durch rund drei Stunden Schwimmtraining pro Woche, etwa 4-5 Stunden Lauftraining sowie die ein oder andere längere Radtour am Wochenende bzw. auch regelmäßiges Krafttraining.


05.07.2019 ; 15:01Uhr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies von Matomo Webanalyse. Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einstellung schließen