Aktuelles
Sie sind hier: Kliniken & Zentren > Bad Camberg > Aktuelles

Mitarbeiter leisten Großartiges - Landrat Köberle zu Besuch im Medical Park Bad Camberg


Mitarbeiter leisten Großartiges - Landrat Köberle zu Besuch im Medical Park Bad Camberg

 

Bad Camberg (Medical Park, 26.05.2020) „Die Klinik funktioniert, weil das Team funktioniert.“ Das spürte Landrat Michael Köberle bei seinem heutigen Besuch in der Fachklinik Medical Park Bad Camberg.

„Die Arbeit in der neurologischen Fachklinik ist mit Sicherheit schon immer sehr anspruchsvoll gewesen und durch Corona noch anspruchsvoller geworden – aber man spürt, dass die Stimmung gut ist.“ Das bestätigt auch Stefan Gröger, Geschäftsführer der Klinik. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben gleich zu Beginn der Corona-Krise das Motto ‘Miteinander – Füreinander‘ kreiert. Und danach handeln wir.“


An die Mitarbeiter gerichtet, bedankte sich Landrat Köberle für den Beitrag den jeder Einzelne für die Bewältigung der Corona-Krise geleistet hat. „Ich bin froh, dass wir mit dem Medical Park Bad Camberg eine Rehaklinik haben, die auch in dieser Krise ein sehr wichtiger Baustein in der Patientenversorgung war und ist. Die Zusammenarbeit der einzelnen Institutionen im Landkreis Limburg-Weilburg funktioniert hervorragend ganz nach dem Motto des Medical Parks ‚Miteinander – Füreinander‘. Die Klinik sei Teil der Versorgungskette, um Akutkliniken durch die Abverlegung leichterer und mittlerer Krankheitsfälle zu entlasten, damit sich diese auf COVID-19-Patienten konzentrieren können. Als präventive Maßnahme hat Medical Park Bad Camberg bereits zwei Beatmungsgeräte angeschafft, um gegebenenfalls Phase-B-Patienten/Schwerstbetroffene übergangsweise zu beatmen und versorgen zu können.


Sehr früh wurde das umfassende Konzept zur „Sicheren Reha in der Corona-Pandemie“ umgesetzt, welches Medical Park als erster großer Anbieter medizinischer Rehabilitation entwickelt hat. Basierend auf den Empfehlungen des RKI, des beratenden Hygieneinstituts, der medizinischen und therapeutischen Einschätzung der eigenen Experten und den Vorgaben des örtlichen Gesundheitsamtes, verbindet das Konzept wirksame Therapie mit einem hohen Infektionsschutz. Gerade in den vergangenen Tagen hat sich erwiesen, dass das Sicherheitskonzept funktioniert – und das bei einer Belegung, die auch in der Corona-Krise immer um die 90 Prozent lag. Zum Sicherheitskonzept gehören ein mehrstufiges Aufnahmemanagement (beispielsweise die konsequente Testung aller Neuanreisenden auf Covid-19), hausinterne Regelungen (Tragen des Mundnasenschutzes, Essen auf den Zimmern, eigenes, sicheres Therapiekonzept) und diverse weitere Schutzmaßnahmen, die das Team umsetzt (Desinfektion, Gruppentherapien in angepassten Größenordnungen).


„Uns ist das sehr wichtig“, betont der Chefarzt Panagiotis Kostopoulos. „Wir haben schwerstkranke Patienten zu betreuen, die nach einem Schlaganfall oder einer Kopfverletzung bei uns genesen sollen. Diese Menschen, aber eben auch unsere eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen bei uns sicher sein.“ Deshalb bekommen die Kolleginnen und Kollegen auch für die private Nutzung Desinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutz.


„Ich bin richtig stolz auf mein Team“, sagt Gröger. Wir zeigen uns gegenseitig immer wieder unsere Wertschätzung, sprechen offen über Verbesserungspotenziale und sagen auch mal ganz selbstverständlich „Danke!“. „Und das ist unser Erfolgsgeheimnis“, ist sich der Klinikchef sicher. Deshalb sei der Besuch des Landrats auch ein tolles Signal „Wir bringen uns aktiv in die Bewältigung des Corona-Geschehens ein“, sagt Gröger. „Und deshalb sehen wir den Besuch unseres Landrats in diesen Zeiten als Zeichen seiner Wertschätzung für uns.“

 


26.05.2020 ; 13:43Uhr

Gesundheitswoche für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Medical Park Bad Camberg


Gesundheitswoche für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Medical Park Bad Camberg

Auftaktveranstaltung der Fachklinik für Neurologie sorgt mit vielen Kursen und Aktionen für großen Anklang.

BAD CAMBERG (Medical Park, 09.03.2020). Yoga- und QiGong-Kurse am Morgen, Ernährungsberatung, Massage, Gesundheitscheck, Wirbelsäulenmessung den ganzen Tag über. Anfang März hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachklinik für Neurologie Medical Park Bad Camberg die Möglichkeit, eine Woche lang diverse Angebote im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung zu nutzen. Selbstverständlich kostenfrei und innerhalb ihrer Arbeitszeiten. Die Klinikleitung hatte sich dazu kompetente Unterstützung an Bord geholt und die Gesundheitswoche in Zusammenarbeit mit der Ikk classic durchgeführt.

Gesunde und ausgeglichene Mitarbeiter sind ein wichtiges Gut
Die Fachklinik forciert ab diesem Jahr die betriebliche Gesundheitsförderung. Neben den Gesundheitswochen, die einmal im Quartal mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten stattfinden, gibt es wöchentliche Massage-Angebote, aber auch 14tägig kostenlose Obstkörbe für alle Bereiche sowie die Möglichkeit ein „Jobrad“ zu nutzen. Ein Hauptaugenmerk liegt auf dem patientennahen Bereich. Hier werden spezielle Kommunikations- und Resilienztrainings eingeführt, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren beruflichen Alltag zu stärken. Personalleiterin Bianca Arnhold-Brucker: „Die Gesundheitsförderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein essentieller Bestandteil der Personalarbeit/-strategie. Darüber hinaus wird sie generell immer mehr zum wichtigen Wettbewerbsfaktor, wenn es um die Bindung und Gewinnung von Fachkräften geht. Umso mehr freue ich mich, unser Angebot in diesem Bereich ab diesem Jahr deutlich erweitern bzw. vertiefen zu können. Der große interne Zuspruch zeigt uns, dass wir einen guten Weg eingeschlagen haben. Auch nutzen wir den permanenten Austausch mit den Kollegen, um die Bedürfnisse möglichst adäquat abzubilden.“

Betriebliche Gesundheitsförderung ist nur ein Bestandteil des attraktiven Leistungsangebotes
Der Medical Park Bad Camberg bietet neben der betrieblichen Gesundheitsförderung ein umfangreiches Leistungsangebot für Mitarbeiter an. Darunter fallen zum Beispiel die givve Card, die monatlich aufgeladen wird, die Kostenübernahme der Ferienbetreuung von Kindern und Zuschüsse für Kindertagesstätten, Sprachkurse oder aber auch die Nutzung des externen Beratungsdienstes des pme Familienservices.

 


20.04.2020 ; 11:56Uhr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies von Matomo Webanalyse. Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einstellung schließen