Indikationen
Sie sind hier: Kliniken & Zentren > Am Kirschbaumhügel | Fachklinik | Bad Wiessee > Indikationen

Indikationen
Medical Park Fachklinik Am Kirschbaumhügel in Bad Wiessee

Indikation Medical Park Am Kirschbaumh�gel Fachklinik Bad Wiessee

Gemeinsam mit unseren Patienten arbeiten wir an dem Ziel, die Motorik und Bewegungsfähigkeit wieder herzustellen, so dass unsere Patienten schnell in ihren Alltag zurückfinden.

Unsere hochqualifizierten Ärzte und Therapeuten arbeiten in einem interdisziplinären Team zusammen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Betreuung der Patienten aus vielen Perspektiven betrachtet und immer wieder optimiert werden kann.

 

Rehabilitationsmaßnahmen bei:

  • degenerativen Gelenkerkrankungen (Arthrose)
  • degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen
  • primär entzündlichen Gelenkerkrankungen (rheumatoide Arthritis, Psoriasis-Arthritis, Morbus Bechterew, seronegative Spondarthritiden)
  • Kollagenosen
  • Osteoporose
  • primäre Fibromyalgie sowie
  • Tendomyopathien

 

Anschlussheilbehandlung nach:

  • Hüft-TEP
  • Knie-TEP
  • Schulter-TEP oder Hemi-Prothese
  • Sprunggelenksprothese
  • Bandscheibenoperation beziehungsweise -prothese
  • Dekompression bei Spinalkanalstenose
  • Langstreckiger Fusionen der Wirbelsäule
  • Kurzstreckiger Fusionen der Wirbelsäule
  • Skolioseoperation
  • Frakturen der oberen beziehungsweise unteren Extremität
  • Wirbelsäulenfrakturen
  • Amputation
  • Hand- und Unterarmverletzungen

Wir sind zusätzlich spezialisiert auf die Therapie der Hand: Unsere Experten helfen Ihnen, Funktionsstörungen zu mildern oder zu beseitigen – damit Sie Ihre Hände in Alltag, Beruf und Freizeit so schnell wie möglich wieder einsetzen können.

 

Indikationen:

  • Funktionseinschränkungen der Hände bei entzündlichen rheumatischen (z.B. chronische Polyarthritis) oder degenerativen rheumatischen Erkrankungen (z.B. Arthrosen)
  • komplexe regionale Schmerzsyndrome (CRPS)
  • Carpaltunnelsyndrom und anderen Nervenkompressionssyndrome
  • Morbus Dupuytren

 

Nachbehandlung von:

  • Verletzungen, Verbrennungen, Infektionen, Tumoroperationen im Bereich der Hände oder der Arme
  • Finger- und Handreplantationen
  • Finger- und Daumenrekonstruktionen, Zehentransfer
  • Rekonstruktive Eingriffe bei angeborenen Fehlbildungen
  • Ersatzoperationen, zum Beispiel Bizepsersatz nach Plexusparese, Radialisersatzplastik

 

Behandlung:

  • Erstellung eines individuellen Behandlungskonzepts
  • Hohe Behandlungsfrequenz mit Einzel-Physiotherapie, funktioneller Ergotherapie und weiteren physiotherapeutischen Maßnahmen, wie z.B. Narbenbehandlung, Sensibilisierungstherapie, Spiegeltherapie
  • Erlernen kompensatorischer Bewegungsabläufe
  • Anleitung zu differenzierter Eigentherapie Versorgung mit Schienen und anderen Hilfsmitteln, gezielte Einweisung und Überwachung
  • Behandlung funktioneller Störungen im Bereich des Schultergürtels und der Wirbelsäule zur Reduktion sich negativ auf die Handfunktion auswirkender Störungen
  • Psychotherapeutische Angebote zur Schmerzund Krankheitsbewältigung
  • Im Bedarfsfall fachübergreifende Behandlungen (z.B. Neurologie, Innere Medizin)
  • Arbeitsplatz-und Wohnraumberatung
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung (duschen, anziehen, essen, kochen etc.)
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies von Matomo Webanalyse. Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einstellung schließen